Kostenfreier Versand ab einen Bestellwert von 129€12 Monate GarantieKauf auf Rechnung

Das Smartphone macht es möglich: Wir sind überall und ständig erreichbar, können jederzeit telefonieren. Doch nicht immer haben wir die Möglichkeit, die Anrufe entgegenzunehmen, beispielsweise, weil wir uns auf Arbeit befinden. Mit einer Rufumleitung hast du die Möglichkeit, die eingehenden Anrufe auf die Mailbox oder auf ein anderes Gerät umzuleiten. In unserem Beitrag erklären wir dir, wie du die Rufumleitung auf iOS-Geräten und Android-Geräten einrichtest.

Rufumleitung für iOS-Geräte

Nutzt du ein iPhone, findest du die Rufumleitung unter Einstellungen, Telefon, Rufweiterleitung. Aktiviere die Rufweiterleitung, indem du den grünen Hebel umschaltest. Im darunter liegenden Feld wirst du aufgefordert, die Telefonnummer einzugeben, auf die die Anrufe weitergeleitet werden sollen. Jetzt kannst du das Menü verlassen, denn das ist alles, was du für die Rufumleitung bei iOS-Geräten machen musst.

Rufumleitung für Android-Geräte

Bei Smartphones mit einem Android-Betriebssystem kann die Rufumleitung ebenfalls mit nur wenigen Schritten eingerichtet werden. Öffne die Telefon-App und tippe auf die drei kleinen Pünktchen am oberen, rechten Bildschirmrand. Wähle nun Einstellungen, Anrufeinstellungen und Rufweiterleitung. In dem erscheinenden Menü kannst du die Anrufweiterleitungseinstellungen vornehmen, d.h. die Rufnummer, auf die deine Anrufe weitergeleitet werden sollen, eingeben. Dabei kannst du bei Geräten mit Android-Betriebssystem noch auswählen, wann der Anrufe umgeleitet werden soll: „Immer weiterleiten“, „Wenn keine Antwort“, „Wenn besetzt“ oder „Wenn nicht erreichbar“. 

Rufumleitungen mit Tastenkürzeln – ebenfalls eine Möglichkeit

Unabhängig vom Betriebssystem deines Smartphones kannst du die Rufumleitung per Tastenkürzel vornehmen. Dafür tippe die folgenden Buchstaben- und Zahlenkombination: *21* Rufnummer# und rufe anschließend den eingegebenen Code an. Ab sofort werden alle eingehenden Anrufe auf die angegebene Rufnummer umgeleitet. 

Die Rufweiterleitung schaltest du mit der Tastenkombination ##21# wieder aus.

Nachteil für Android-Nutzer: Sie können nicht angeben, wann der Anruf weitergeleitet werden soll.

Nachteile und Risiken der Rufumleitung – das solltest du wissen

In manchen Fällen kann die Rufumleitung Geld kosten – das ist vielen Smartphone-Nutzern nicht bewusst. Je nach Tarif ist es möglich, dass jede Minute, die das Telefongespräch dauert, auf deiner Mobilfunkrechnung als kostenpflichtig aufgelistet wird. Das heißt, durch die Rufweiterleitung können dir höhere Kosten entstehen, weshalb du dies im Vorfeld prüfen solltest. Bei Verträgen, die eine Telefon-Flatrate beinhalten, entstehen meist keine weiteren Kosten für die Anrufweiterleitung.

Zahlungsmethoden Onlineshop
Menü